Walter H. White

Copyright: amctv.comWalter Hartwell White (Bryan Cranston) ist der Protagonist von Breaking Bad. Er ist verheiratet mit Skyler White, gemeinsam haben sie einen Sohn, Walter Junior. Im Verlauf der Serie wird ihnen eine Tochter, Holly, geboren. Die Whites leben in einer Siedlung in Albuquerque und zahlen Raten für den Kredit eines Eigenheims ab. Walt ist promovierter Chemiker und war in seiner Studienzeit an erfolgsversprechenden Forschungen beteiligt. Aus uns weitgehend unbekannten Gründen überließ Walt seinen Mitstudenten Gretchen und Elliott Schwartz die Gründung eines Pharmaunternehmens, das die Beiden mittlerweile zu Millionären gemacht hat. Es ist allerdings immer zu spüren, dass Walt damals wohl übervorteilt wurde. Walter entschied sich für eine Laufbahn an der Highschool als Chemielehrer, was seinen Fähigkeiten natürlich bei Weitem nicht gerecht wird. Da er der Alleinverdiener ist, jobbt er nebenbei in einer Autowaschanlage.
Walt liebt seine Familie sehr, sie ist sein Lebensmittelpunkt und er würde alles für sie tun. Wir lernen den Chemiker als einen zurückhaltenden, freundlichen, sehr peniblen Charakter kennen. Walt erscheint uns als sehr weich und es scheint, als würde Skyler den Ton in ihrer Beziehung angeben. Die Whites pflegen ein gutes Verhältnis mit Skylers Schwester Marie Schrader und ihrem Mann, dem DEA-Agenten Hank Schrader.

copyright: amctv.com

Walt mit seiner Frau Skyler

Kurz nach seinem 50.Geburtstag erfährt Walt nun, dass er an Lungenkrebs erkrankt ist. Die Ärzte prognostizieren ihm noch zwei Jahre. Und nun kommt Leben in den Chemielehrer. Er verheimlicht seinen Zustand bis auf Weiteres vor seiner Verwandtschaft und konzentriert sich darauf, wie er seine Familie nach seinem Tode finanziell absichern kann. Durch seinen Schwager, der ihm von seinen Erfahrungen in der Drogenszene Albuquerques erzählt, reift der Plan in ihm, Methamphetamin herzustellen. Der Zufall führt ihm seinen ehemaligen Schüler Jesse Pinkman zu, der zu seinem neuen Partner wird.

copyright: amctv.com

Walt rettet Jesse

Walt entwickelt eine erstaunlich kriminelle Energie und wird angesichts seines nahen Endes immer rücksichtsloser. Er verwendet alle Kraft darauf, sein Doppelleben geheim zu halten. Nahezu angstfrei stürzt er sich in die Ereignisse. Jesse gegenüber fühlt er sich stets überlegen, doch die Umstände verketten das Schicksal der ungleichen Partner immer mehr miteinander. Was als Vorsorge für die Familie begann, verselbständigt sich allmählich durch die sich überstürzenden Ereignisse. Walts Geldgier wird immer größer. Er beginnt sich zu verändern und wird immer skrupelloser. Einen Tiefpunkt in Walts charakterlicher Entwicklung stellt sicherlich der Tod von Jesses Freundin Jane dar, den er leicht hätte verhindern können, sich aber bewusst dagegen entscheidet.

copyright: amctv.com

Walt sieht Jane beim Sterben zu

Es gibt natürlich immer wieder Momente, in denen er reflektiert und ihm seine Taten leidtun. Doch die Macht, die ihm sein neues Leben als Heisenberg verleiht, beflügelt Walt auch. Nur als sich Skyler von ihm trennt, wird für kurze Zeit alles sinnlos, aber nie er gibt sich ganz geschlagen. Als ihm Gustavo Fring die Zusammenarbeit anbietet, ringt er zwar einige Zeit mit sich, doch auch Walt ist längst käuflich. Eine Rückkehr in sein altes Leben ist ohnehin nicht mehr möglich und wenn es sein muss, geht Walt auch über Leichen.

copyright: amctv.com

Walt mit seiner Tochter Holly und dem lieben Geld